Home »» GPS-NAVI »» OpenStreetMap (OSM) Karten auf GPS/NAVI Geräten verwenden
OpenStreetMap (OSM) Karten auf GPS/NAVI Geräten verwenden

OpenStreetMap (OSM) Karten auf GPS/NAVI Geräten verwenden

Um OpenStreetMap (OSM) Karten auf GPS/NAVI Geräten zu verwenden gibt es auf dem Markt eine Vielzahl von Hilfsmitteln. Da OpenStreetMap (OSM) Karten als Freeware zur Verfügung stehen und inzwischen exzellentes Kartenmaterial bietet, wird die Frage welche Tools sind notwendig immer wieder aufkommen. In einem älteren Bericht von vor über 10 Jahren hatte ich das Thema bereits aufgegriffen. Es hat sich viel getan; deshalb habe ich mich zu dieser Aktualisierung entschlossen.

Garmin Navi im Einsatz bei der Wanderung
Garmin Navi im Einsatz bei der Wanderung

Meine persönliche Erfahrung führt zu dem Ansatz, ein einziges funktionierendes Rezept ist mir lieber wie ein Schrank voller toller Zutaten. Da aber für jedes Rezept trotzdem Zutaten notwendig sind, müssen wir zuerst Einkaufen, Software besorgen. Vorteilhaft ist, wenn diese kostenlos als Freeware zur Verfügung steht.

In meinem „Rezept“ gehe ich davon aus, dass das Kartenmaterial von OpenStretMap (OSM) verwendet wird, BaseCamp als Planungshilfe und Verwaltungstool eingesetzt wird und alles auf einem Navi von Garmin (es geht aber auch mit anderen Modellen), zur Anwendung kommt.


Um OpenStreetMap (OSM) Karten auf GPS/NAVI Geräten zu verwenden sind folgende Zutaten (Software) zu empfehlen

  • BaseCamp: Wenn Du ein GPS-Gerät von Garmin (auch andere) besitzt, hilft Dir „BaseCamp“ bei der Planung Deiner Touren. Mit der Software erstellst Du Wegpunkte und Routen innerhalb von Karten. Zur übersichtlichen Planung stehen verschiedene Aktivitätsprofile zur Verfügung. Die Software kann kostenlos bei Garmin heruntergeladen werden.
  • OSM Kartenmaterial je nach Anwendung. Hier müsst Ihr unterscheiden für welche Anwendung Ihr die Karten benötigt. Selbst für Radtouren gibt es deutliche Unterschiede, ein Rennrad auf einer Mountainbike (MTB) Strecke das ergibt keinen Sinn. Eine eierlegende Wollmilchsau gibt es nicht!
  • MapSource ist der Vorgänger von BaseCamp und wurde früher von Garmin angeboten, wird aber nicht mehr gepflegt und wird von mir nur noch für einige Spezialanwendungen eingesetzt. Ich denke, zum Einstieg kann man darauf verzichten.
  • MapSetToolKit ist für mich ein unverzichtbares Hilfsmittel zum Beheben von Problemen rund um die BaseCamp- bzw. MapSource-Karten für Navigationsgeräte. ACHTUNG: Nicht erschrecken, ich setzte dieses Tool nicht universell ein, sondern nur zur Anzeige bzw. zum Löschen falscher Einträge.
  • GPSBabel konvertiert Wegpunkte, Tracks und Routen unzähliger GPS-Geräte in andere Formate.
  • GMapTool – Programm für das Aufspalten und Zusammenführen von Karten im Garmin-Format.

Wenn Ihr BaseCamp und „eine Karte“ installiert habt ist der erste Schritt getan, der Einkauf der wichtigsten Zutaten ist abgeschlossen und alles ist vorbereitet.

Viel Spaß wünscht KK

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.