Home »» WordPress »» Basiswissen »» Widget Tag Cloud / Schlagwörter-Wolke anpassen
Widget Tag Cloud / Schlagwörterwolke anpassen

Widget Tag Cloud / Schlagwörter-Wolke anpassen

Die WordPress Tag Cloud kommt auf zahlreichen Webseiten zum Einsatz. Doch welchen Zweck erfüllt dieses Wortgebilde und wie richtest Du Deine eigene WordPress Tag Cloud ein?

Schlagwort-Wolke
Schlagwort-Wolke

Die Übersetzung von „Tag Cloud“ lautet Schlagwörter-Wwolke. Generell kannst Du in WordPress Deine Beiträge und Seiten verschlagworten. Diese Tags kannst Du nutzen, um in Ihrem Backend eine Übersicht aller mit einem bestimmten Schlagwort versehene Beiträge zu erstellen. Tags bzw.  Schlagwörter sind ein Filter um dazu passende Beiträge zu finden

Die Schlagwörter werden, meist über oder unter dem jeweiligen Beitrag angezeigt. Ich verwende sie über den Berichten nach dem Bild. Somit hat der Leser die Möglichkeit, eine Liste der verknüpften Artikel abzurufen. Eine Übersicht der verwendeten Schlagwörter bietet die WordPress Tag Cloud, sie sammelt alle Schlagwörter in einer „Wolke“ – arrangiert sie also auf einer kleinen Fläche. Um zu visualisieren, wie oft bestimmte Schlagwörter verwendet werden, stellt die WordPress Tag Cloud Schlagwörter in unterschiedlichen Schriftgrößen dar. Damit lässt sich auf einem Blick ablesen, zu welchen Themen Du schreibst und wie oft.


Tag Cloud -gestern und heute

Tag-Wolken (Schlagwort-Wolke) wurde in der Vergangenheit sehr häufig eingesetzt, verliert aber immer mehr an Bedeutung. In dem Artikel „WordPress: klickt jemand auf die Tag-Wolke“ hat Vladimir Simovic bereits vor längerer Zeit über die nachlassende Bedeutung berichtet. Ich verwende sie weiterhin gerne da damit ein schneller Überblick über die Kernthemen der Webseite möglich ist.

Schlagwort oder Stichwort

Der Begriff Tag wird oft fälschlicherweise mit Stichwort interpretiert, richtig ist jedoch der Begriff Schlagwort. Es existiert ein kleiner, aber feiner Unterschied zwischen diesen beiden Wortarten, den Du für Deine Recherche ausnutzen kannst.

  • Stichworte sind Begriffe, die aus einem gegebenen Text extrahiert werden, z. B. aus Buchtitel oder Autoren-Namen. Mit Stichworten können Sie in vielen Suchkategorien arbeiten. Dazu gehört vor allem die Freie Suche, die den Titel, die Person und die Schlagwörter mit in die Suche einbezieht. Wenn man noch keine konkreten Vorstellungen oder Angaben hat, ist die Freie Suche ein guter erster Einstieg.
  • Schlagworte hingegen müssen nicht aus einem vorgegebenen Text, z.B. der Titelangabe stammen. Sie werden der Publikation zum Zwecke der inhaltlichen Beschreibung zugeordnet.

Das Widget Schlagwörter-Wolke anzeigen und anpassen

Standard Einstellung WP Tag Cloud
Standard Einstellung WP Tag Cloud

Mit nur wenigen Klicks kannst Du für Deinen Webauftritt eine WordPress Tag Cloud einrichten:

  1. Melde Dich im Backend an.
  2. Klicke auf Design und wähle Widgets
  3. Unter Widgets findest Du das Widget „Schlagwörter-Wolke“. Ziehe das Widget jetzt in die Sidebar oder in den Footer, in dem Du die Cloud anzeigen willst.
  4. Gebe dem Widget einen passenden Namen und lege fest, ob die Anzahl der Tags dargestellt werden soll.
  5. Speichern Sie die Einstellungen ab und schon bist Du fertig?

Leider sind die Einstellmöglichkeiten nur sehr beschränkt. Wer die Gestaltung anpassen möchte, kann aber auf eines der vielen Plugins zurückgreifen. Bei der Suche am besten als Suchbegriff Tag Cloud eingeben, das Angebot ist reichlich.

Anpassung der Tag Cloud per Codeschnipsel.

Da die Anpassung per Codeschnipsel in der function.php des Child Theme einfach möglich ist bevorzuge ich diese Lösung. Hier der dafür notwendige Code

add_filter( 'widget_tag_cloud_args', 'all_tag_cloud_widget_parameters' );
function all_tag_cloud_widget_parameters() {
    $args = array(
        'smallest' => 12, 
        'largest' => 18, 
        'unit' => 'pt', 
        'number' => 10,
        'format' => 'flat', 
        'separator' => "\n", 
        'orderby' => 'name', 
        'order' => 'ASC',
        'exclude' => '', 
        'include' => '', 
        'link' => 'view', 
        'taxonomy' => $current_taxonomy, 
        'post_type' ==> '', 
        'echo' => false
    );
    return $args;
}

Da meist nur einzelne Parameter zu ändern sind, ist am besten die Argumente, die Du nicht ändern möchtest, aus dem Array zu entfernen.
Soll z.B. nur die Schriftgröße geändert werden reduziert sich der Code wie im Folgenden dargestellt

add_filter( 'widget_tag_cloud_args', 'all_tag_cloud_widget_parameters' );
function all_tag_cloud_widget_parameters() {
    $args = array(
        'smallest' => 8, 
        'largest' => 24, 
        'unit' => 'px' 
    );
    return $args;
}

Viel Erfolg!

 

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.