Logo PHP

WordPress Update auf 2.9 erfodert MySQL Version 5 -Problemlösungen

Logo PHP

Wie immer warte ich bei neuen Versionen um mir nicht die gefürchteten „Neuerungen“ einzufangen. Nachdem inzwischen bereits die Version 2.9.1 von  WorPress zur Verfügung steht und Version 3 angekündigt ist, wurde es Zeit ein Update vorzunehmen.

Leider ohne Erfolg, es kamm die Meldung:

The Update cannot be installed because WordPress 2.9 requires MySQL version 4.1.2 or higher. You are running 4.0.27.

Die Installation ging schief. Nach etwas Googeln fand sich schnell der Fehler. Meine 1&1 Installation lief noch auf MySQL in Version 4. Zusätzlich war bei Compboard Blog schnell eine Lösung gefunden. Dort wird der notwendige Updatevorgang gut beschrieben.

Da die gesamte Datenbank gelöscht werden muss war natürlich Vorsicht angesagt. Zuerst alles doppelt sichern!

 

WP-DBManager Installation

Leider funktionierte das beschriebene „WP-DBManager„-Plugin von Lester Chan nicht sofort wie gewünscht.

Nach der Installation kommt die Meldung:

Your backup folder MIGHT be visible to the public…..

Meldung des Plugins Datenbankmanager
Meldung des Plugins Datenbankmanager

 

Mit der nachfolgenden Erklärung war aber leider nichts anzufangen. Nach einiger Suche war die Lösung gefunden und das ansonsten sehr gute Plugin konnte genutzt werden.

Lösung:

1.       Im Pfad …/wp-content muss per FTP der Ordner backup-db angelegt werden

2.       Die Datei htaccess.txt, muss in den vorher angelegten Ordner backup-db, verschoben werden

3.       Die Datei muss auf .htaccess umbenannt werden ACHTUNG: unbedingt den Punkt am Anfang und das entfernen der Endung .txt beachten.

 

Die Datensicherung stellt nun kein Problem dar, ein kleiner Hinweis wurde mir aber zum Stolperstein.

Die Datenbank MySQL darf zum hochladen nicht größer als 2.048KB sein

Wer nun glaubt es handele sich um den Datenfile und einen komprimierten Datenfile welcher wahlweise zur Verfügung steht betrachtet liegt falsch.

Mit erschrecken musste ich feststellen, dass ich zwar die Sicherung als Datenfile beliebiger Größe vornehmen konnte, das hochladen aber auf 2.048KB echter Datenmenge beschränkt ist.

Um die weitere Arbeit zu erleichtern habe ich das Tool SQL Splitter verwendet, leider mit schlechtem Erfolg. Zuerst sieht zwar alles besten aus, bei der Überprügung meiner Seite kam dann der Schreck, mehr als 400 Beiträge fehlten. Die Analyse zeigte, dass bei der Aufteilung große Datenmengen einfach unterschlagen wurden!

 

Weiteres googeln und die Aufteilung der Datenfile von Hand waren mehr als frustrierend!

MySQLDumper ist die optimale Lösung

In einem Forum fand ich dann den lobenden Hinweis auf das richtige Programm MySQLDumper.  Auf der sehr gut gemachten Webseite mit allen Hinweisen, inklusive eines Video Tutorials wird man schnell fündig. Um er kurz zu machen, installieren und den mit einem anderen Programm erstellten Backupfile laden und schon läuft alles wieder. Im nachhinein bin ich wieder schlauer und kann jedem das Programm nur wärmstens empfehlen.

Wichtig das Programm ist für das Backup und die Wiederherstellung super geeignet, noch dazu als Freeware, d.h. ein großes Lob an die Entwickler.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*