WordPress Themes springt immer auf default

Bananensoftware reift beim Kunden

Software oh Wunder der Technik. Es gibt so einiges, da fragen wir uns warum, wieso, weshalb usw. Da funktioniert alles einwandfrei und auf einmal sind gar sonderliche Dinge am Werk. Jeder wird bei der Arbeit mit dem PC irgendwann an diesem Punkt ankommen und ungläubig auf den Bildschirm starren. Fakt ist leider, dass bei der Softwareentwicklung jeder sein bestes gibt aber nicht jedwede Kombination von Möglichkeiten bedenken bzw. testen kann. Wer nun glaubt all dies sei eine Sache des Preises liegt sicher falsch, denken wir nur an die unzähligen Patches welches uns von Microsoft in immer rascherer Folge vorgelegt werden.

Kritiker sprechen deshalb nicht zu unrecht von Bananensoftware. Sie reift beim Kunden!

Geschickt wir uns deshalb heute der Online Update Service als die eierlegende Wollmilchsau verkauft. Im Hintergrund werden uns laufend Programmverbesserungen oder besser Berichtigungen untergeschoben damit alles besser funktioniert. Um keine falschen Gedanken aufkommen zu lassen, auch ich nutze konsequent diesen Service. Es muss uns einfach klar sein, dass wir keine  Software bezahlen können welche zu 100% getestete ist und dies auch noch  unter allen Hard- und Softwarewarekombinationen.

Nachdem uns nun hoffentlich klar ist, dass Software immer Fehler beinhaltet Gott sei Dank nur von Fall zu Fall auftritt, sollte unsere Überraschung, falls es uns trifft sich in Grenzen halten. Selbstverständlich werden wir fluchen und alle Entwickler auf den Mond schießen wollen!!!

Genau so ging es mir mit meinem neuen Design (Themes). Alles sieht recht ordentlich aus, aber oh Wunder immer wieder erscheint das default Design von WordPress. Zuerst ist klar, da werde ich wohl einen Fehler gemacht haben, es gibt ja reichlich Möglichkeiten. Nach einigen Recherchen scheint der Fehler in den Kopfdaten des Style Sheet’s zu liegen. Gut ich gebe zu, dort hatte ich etwas geschlampt aber so geht es nun mal. Nachdem aber dort alles klar war und der Fehler weiterhin sporadisch auftrat, wurde es doch sonderlich. In nicht nachvollziehbaren Aktionen sprang das Design immer wieder auf default. Erste Hilfe war ein häufiger Blick auf die Webseite und über den Adminbereich das Themes wieder neu einstellen, immer in der Hoffnung es hält.

Leider Pustekuchen, das Problem blieb. Zusätzlich habe ich folgendes getestet:

  1. Styl Sheet Validierung geprüft
  2. Style Sheet Kopfdaten geprüft
  3. Alle Seiten Validierung geprüft
  4. Andere Themes aus dem WP Themes Pool verwendet
  5. Alle Themes gelöscht und neu aufgespielt
  6. Komplettes WP gelöscht und neu aufgespielt
  7. WP in internationaler Version und in deutscher Version getestet
  8. default Theme gelöscht –> liefert im Fehlerfall nur weiße Seite

Danach war der Frust groß. Also ab wieder in den Foren recherchieren und oh Wunder, da gibt es selbst Jahre zurück, schon Infos zu dem Thema. Leider aber keine Erklärung wieso und warum. Aber immerhin fand ich dort den hoffentlich entscheidenden Tipp.

Alles aus dem Ordner wp-content/themes/default entfernen aber den Ordner wp-content/themes/default beibehalte. In diesen Ordner das eigene Themes hochladen (ohne Änderung der CSS Kopfdaten) und oh Wunder es tut.

Keiner weis warum, aber wie vorab beschrieben SO KANN ES GEHEN.

Tipp: Mach das beste draus. Basisierend auf diesem Motto habe ich folgende Strategie entwickelt

  • Mein aktuelles Themes liegt im Ordner default
  • Das in Arbeit befindliche Themes, d.h. dort wo ich Dinge ändere in den Ordner wp-content/themes/mein-themes speichern
  • Das in Arbeit befindliche Themes im Style Sheet umbenennen, z.B. den Namen um ein Suffix ergänzen und Versionsnummer hoch zählen.

Der Vorteil ist nun der, dass ich an dem Themes arbeiten kann und im Störungsfall das Themes auf die vorherige Version zurückfällt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*