WordPress Datenbank optimieren

WordPress Datenbank optimieren

Je länger eine WordPress Installation lebt um so mehr Altlasten schleppt man mit sich herum!
Es gilt wie zu Hause, entrümpeln ist angesagt.

WICHTIG: Unbedingt zuerst ein Backup der Datenbank erstellen, ich verwende dazu MySQLDumper

Backup der kompletten Webseite per FTP

Zu weiteren Vorgehensweise möchte ich hier nichts beschreiben. Eine super Beschreibung unter dem Titel

Großreinemachen: So optimieren Sie Ihre WordPress Datenbank

habe ich bei Dr.Web gefunden, dem ist nichts hinzuzufügen. Wichtig waren mir auch die Hinweise auf verschiedene Plugins, z.B. um Tabellen von nicht mehr genutzten Plugins und Themes zu löschen

 

Eine MySQL-Datenbank verwaltet den kompletten Inhalt einer WordPress-Website. Blog-Beiträge, Seiten, Kommentare und den Inhalt von Custom Post Types. Zusätzlich werden noch die Einstellungen der Webseite gespeichert, ebenso wie jene von Themes und Plugins. Wenn Sie Ihre Website regelmäßig aktualisieren und pflegen, neue Beiträge schreiben und auf diese Beiträge Kommentare bekommen, dann schwillt die Datenbank immer mehr an. Letztendlich kann eine umfangreiche und nicht optimierte Datenbank erheblichen Einfluss auf die Ladegeschwindigkeit Ihrer Webseite haben. Jedoch können Sie durch das Entfernen unnötiger Daten die Effizienz Ihrer Datenbank steigern und somit Einfluss auf die Ladegeschwindigkeit nehmen. Lassen Sie uns gemeinsam schauen, wie dieses Ziel erreicht werden kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*