WordPress als CMS Content-Management-System

WordPress ist zwar vom Grundkonzept für Blogs geschaffen, wird aber vermehrt auch bei klassischen Webseiten eingesetzt. In diesem Zusammenhang wird der Begriff CMS Content-Management-System verwendet, dies ist ein System zur gemeinschaftlichen Erstellung, Bearbeitung und Organisation von Inhalten. Da es sich jedoch ausschließlich um Web-Anwendungen dreht, wird der Begriff Web-Content-Management-System oder WCMS verwendet.

Wer tiefer in die Materie CMS einsteigt wird aber immer wieder daran erinnert, das die Entwickler von WordPress den Blogger im Blick hatten bzw. haben.
In meinem Blog bzw. meiner Webseite www.kk4you.de habe ich wie bei vielen anderen Seiten anzutreffen einen Zwitter geschaffen. Einerseits blogge ich kurze Berichte, andererseits stehen viele Seiten mit klassischem Webinhalt zur Verfügung. Typisches Beispiel sind dort meine Seiten zur griechischen Inselwelt.
Um dies zu realisieren finden WordPress Nutzer deshalb zwei Typen zur Content Eingabe (Inhaltseingabe) welche mit page bzw. post (Seite bzw. Artikel) bezeichnet wird.
Leider werden jedoch die Seiteninhalte (pages) unterschiedlich wie Artikelinhalte behandelt, aus Sicht eines Bloggers eventuell verständlich, aber ein Hindernis beim Einsatz als CMS System. Probleme und Lösungen rund um diese Thematik will ich deshalb in den nächsten Blogg Beiträgen aufzeigen.

Wer Neugierig ist sollte deshalb diese Seite abonnieren, wer alles kennt lässt es sein.

Ein Gedanke zu „WordPress als CMS Content-Management-System“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*