Schlagwort-Archive: MySQL

Datenmüll in WordPress Datenbank -Automatische Berichtssicherung

Seit WordPress 2.6 gibt es eine Versionskontrolle der Berichte. Diese läuft automatisch im Hintergrund und führt speziell bei Berichten an welchen man länger arbeitet zu einer Unmenge von gesicherten Berichten. Speziell im Bereich Seiten, d.h. dort wo eine statische Seite immer mal wieder zwecks Ergänzung bzw. Änderung aufgerufen wird entstehen so leicht 50 und mehr blinde Berichte. In der Konsequenz, das die Datenbank unnötig aufgebläht wird.

[weiterlesen »]

WordPress -Hackerangriffe verringern, Benutzername admin ändern

Während der Standardinstallation von WordPress wird automatisch der Benutzer admin mit Administratorrechten angelegt. Problematisch ist, dass dieser Benutzername im nachhinein im Profil nicht mehr geändert werden kann. Der angezeigte Name (unter den Artikeln) kann zwar durch die Eingabe des Spitznamens und durch die Auswahl Namen anzeigen als geändert werden, aber einloggen muss sich der Administrator stets mit „admin“.
Wird der Benutzername admin beibehalten ergeben sich vermeidbare Risiken.

[weiterlesen »]

Fehler im WordPress Zeitstempel

Kleine Änderungen können, oder besser müssen, nach Murphy immer zu dem größtmöglichen Gau führen!

Da hatte ich mir nicht viel dabei gedacht und einen Beitrag nach einer kleinen Korrektur mit einem neuen Zeitstempel versehen. Der Zeitstempel steht in WP während der Bearbeitung von Beiträgen zur Verfügung. Mit diesem kleinen Tool können Beiträge welche heute geschrieben werden auf eine frühere oder spätere Zeit datiert werden. Ein Beitrag kann also bereits für die Zukunft verfasst werden.

[weiterlesen »]

My SQL Datenbank verwalten

Ich möchte hier nicht in die Tiefen der Datenbank vorstoßen. Es ist aber für jeden Blogbetreiber notwendig von Fall zu Fall Eingriffe in der Datenbank vorzunehmen.
Soll z.B. nach dem Domainumzug die alte Adresse korrigiert werden oder sollen im Permalink Umlaute richtig gestellt werden so ist dies der richtige Weg.

[weiterlesen »]

Wie kommt mein Blog ins Web

Nachdem ich bei meinem Provider alle Vorbereitungen getroffen hatte ging es nun um den nächsten Schritt. Wie bekomme ich meinen Blog ins Web. Grundsätzlich muss einem klar werden, dass ein Blog (Weblog, Webtagebuch) eine Webseite ist, welche interaktiv von dem Betreiber und von Gästen genutzt werden kann. Zur Unterstützung ist deshalb auf der Providerseite eine Datenbank notwendig.

[weiterlesen »]