Testbild im Format 800x600px Q=70%

Sehr gute Datenreduktion beim Bilderupload in Mediathek

Testbild im Format 800x600px Q=70%
Testbild im Format 800x600px Q=70%

Um die WordPress Mediathek hatte ich wegen mangelhafter Möglichkeiten in der Vergangenheit einen großen Bogen gemacht! Der Favorit für meine Bilder war das Plugin NextGen. Aufgeweckt durch Berichte verschiedener Blogger zu den Verbesserungen (Stand WP3.5) habe ich mir das Thema nochmals zur Brust genommen.

Der Ansatz Bilder schnell und einfach in die Mediathek hochzuladen und in die Berichte einzubinden ist sicherlich der richtige Ansatz. Gleichzeitig muss aber beachtet werden, dass Bilder häufig Lustbremsen der Webseite sind. Lange Ladezeiten werden oft maßgeblich durch zu große Bilddateien hervorgerufen. In dem Bericht Bildgröße und Bildqualität für Fotos im Web bin ich bereits auf das Thema eingegangen.

Bei meiner Recherche zum Thema Mediathek und Bildkomprimierung fand ich den hilfreichen Bericht WordPress Bilder optimieren, dort wird in einem Test beschrieben wie die Dateigröße bei verschiedenen Bildformaten von WordPress beim Upload verändert wird.

Das Testergebnis ist ausgesprochen interessant „Es macht keinen Unterschied die Bilder vor dem Upload mit dem WordPress zu komprimieren und dann hoch zu laden, oder sie gleich im Original zu belassen. Auch die Stärke der Komprimierung wird komplett ignoriert. WordPress stellt intern die Komprimierung der Bilder wieder auf 90. Damit ist jegliche Komprimierung wieder rückgängig gemacht.“ Dies erklärt auch, dass in den Optionen der Mediathek keine Einstellmöglichkeit für die Bildkomprimierung zu finden ist.

Ich habe den Test mit eigenen Bildern nachvollzogen und das Ergebnis mit externeren Kompressionsprogrammen verglichen und bin sehr erfreut, dass die WordPress Kompression, zu besseren Resultaten geführt hat wie meine Fotoprogramme. Teilweise konnte ich bis zu 35% verbesserte Datenreduktion bei gleicher Bildqualität erreichen.

Unschön ist aus meiner Sicht allerdings, das beim hochladen der Bilder bis zu 5 Bildformate je nach Original hochgeladen werden. Ich habe dazu in den Optionen folgende Formate konfiguriert:

  • Kleinformat 100 x 75 Thumbnail
  • Mittelformat 320 x 240
  • Großformat 800 x 600
  • Quadrat 120 x 120 (fest vorgegeben)
  • Originalbild

Ist das Original größer als 800 x 600 so werden alle 5 Formate erstellt. Ist das Original kleiner, so werden nur die kleineren Formate generiert.

Für Anwender hochwertiger Kameras bedeutet dies, dass z.B. ein Originalfoto mit 6000×4000 Pixel leicht bis zu 8MB groß ist und die Serverkapazität unnötig belastet. Das hochladen der Bilder braucht dann ewig! Da ich keinen Nutzen darin sehe solche Datenmengen auf meinen Server hochzuladen ist mein Tipp:

Zuerst das Foto im Fotobearbeitungsprogramm auf die Maximalanwendung (800×600 mit Q=70%) reduzieren und dann die drastisch verkleinerte Datei von ca. 100KB hochladen. Selbst größere Bildermengen werden dann ratzfatz in die Mediathek geladen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*