NextGen -Stylesheet Probleme beim Update auf Version 2

nextgen-logo4In den letzten Berichten rund um NexGen galt mein Augenmerk dem Versionsübergang von NextGen 1.9x nach 2.0. In dem folgenden Bericht möchte ich mich nun dem Thema Style Sheet widmen.

Anwendung Standard Style Sheet

Die gute Nachricht zuerst, alle Anwender welche das Standard Style Sheet von NextGen verwendet hatten sollten problemlose den Umstieg schaffen.
Falls doch ein Problem auftaucht hier ein Hinweis des Entwicklers Photocrati:

As of v2.0.7, NextGen will automatically create a directory in /wp-content called ngg_styles and a css file for you called nggallery.css . The full URL to the stylesheet would be /wp-content/ngg_styles/nggallery.css

* If you’re using an earlier version of NextGen Gallery v2.0, we recommend that you update to the latest version. If for some reason the ngg_styles directory was not created for you, create a folder directly under wp-content, and name it ngg_styles, then create a stylesheet named nggallery.css and include this at the top of the stylesheet:

Personalisiertes Style Sheet

Falls NextGen 1.9x mit personalisiertem Style Sheet angewendet wurde sind für die Umstellung auf NextGen2 einige Dinge zu beachten. In NextGen2 werden komplett andere Strukturen und neue Deklarationen verwendet. Statt einer einzigen css Datei wir eine Modulstruktur angewendet, d.h. für jede einzelne Anwendung wird ein Modul Style Sheet aufgerufen.

Um Änderungen vorzunehmen dürfte ein Blick in die Module sinnvoll sein. Einzelbilder sind z.B. im folgenden Plugin Pfad zu finden:

/wp-content/plugins/nextgen-gallery/products/photocrati_nextgen/modules/nextgen_basic_singelpic/static/nextgen_basic_singelpic.css

Bis NextGen 1.9x wurde das personalisierten Style Sheet im theme Ordner eigebunden und in NexGen unter Style „Aktiviere und nutze Stylesheet:“ entsprechend konfiguriert.

Herstellerhinweis:

Go to /wp-content/plugins/nextgen-gallery/css and make a copy of the nggallery.css file

Place a copy of your nggallery.css file in your themes folder: /wp-content/themes/[theme you have activated]/nggallery.css

NextGen will look to see if you have this css file in your theme and use that, or it will proceed with using its own if there isn’t a file there.

nextgen2-style-1Umstellung personalisiertes Style Sheet

  1. Um das personalisierte Style zu verwenden wird die CSS Datei einfach in den Pfad /wp-content/ngg_styles/personalisiertes_style.css kopiert.
  2. Im WordPress Dashboard > Gallery > Other Options > Styles muss dann dieses Style aktiviert werden.

Im besten Fall ist damit alles getan! Da jedoch Deklarationen geändert und neue hinzugekommen sind, werden mit großer Wahrscheinlichkeit Probleme auftreten!

Zusätzlich muss bedacht werden, dass das personalisiertem Stylesheet *nach* dem NextGen Stylesheet geladen wird. Dadurch werden die CSS-Regeln von NextGen überschrieben. Eine Fehlerquelle besteht aber darin, dass css Parameter in dem personalisierten css nicht oder nur teilweise definiert sind. Meine Erfahrung bei der Umstellung war:

Eine Kopie des in NextGen 1.9x verwendeten Style Sheets kann wegen zu vieler Fehlernmöglichkeiten nicht in NextGen2 verwendet werden.

Eine Überprüfung aller CSS Deklarationen wäre notwendig, ist aber zu aufwendig. Ich habe mich deshalb entschlossen in den sauren Apfel zu beißen und der neuen Philosophie zu folgen. Dies bedeutet, dass nur die am NextGen2 Style Sheet notwendigen Änderungen in meinem personalisierten Style aufgenommen werden. Nur diese Vorgehensweise schützt mich vor Überraschungen.

Leider muss ich fesstellen, dass das Update auf NextGen2 einiges an Arbeit bedeutet. Hier finden Sie weitere Infos zur Umstellung auf NextGen2.

Hinweis:

Die neue CSS Philosophie entspricht auch der von WP seit 2013 verwendeten Philosophie. In WP findet man dazu unter Dashboard ->Design ->CSS bearbeiten folgenden Hinweis:

Standardmäßig wird dieses eigene Stylesheet *nach* dem Stylesheet Deines derzeit aktiven Themes geladen. Dadurch können auch CSS-Regeln des Themes überschrieben werden. Trage hier einfach ein, was Du ändern möchtest. Du brauchst aber auf keinen Fall alle Regeln des Themes hierher kopieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*