Bildkomprimierung durch Entfernen von Metadaten

Fotos im WebDas Thema „Bilder im Web“ hat mich schon mehrfach inspiriert. Den Einfluss der Metadaten hatte ich bisher noch nicht auf meinem Focus. In den letzten Jahren ging der Trend zu immer leistungsfähigeren Kameras mit immer größeren Datenmengen. Selbst preiswerte Kompaktkameras liefern Unmengen von Information. Diese versteckten Metadaten (EXIF, IPTC, XMP) können bei hochwertigen Kameras große Datenmengen hervorrufen. Solange man nur das Originalbild betrachtet spielen diese Daten keine große Rolle. Bei kleinen Vorschaubildern wie sie im Web zum Einsatz kommen ist der Overhead dieser Daten jedoch beachtlich.

Als Beispiel habe ich dazu ein Bild, aufgenommen mit einer Digitalen Spiegelreflexkamera (Sony Alpha 65), analysiert. Das Original Bild im Format 3:2 besitzt 6000 x 4000 Pixel bei einer Dateigröße von rund 8 MB. Dieses Bild habe ich in einem ersten Schritt, in einer Fotobearbeitungssoftware (ACDSee Pro8), auf 1000 x 666 Pixel bei einer JPG Kompression von 60% reduziert. Die Metadaten wurden unverändert mitgeführt. Siehe dazu „Bildgröße und JPG Kompression für Web Bilder„.

Das so generierte Web Bild wurde nun in einer WordPress Applikation in die Mediathek hochgeladen und dabei in die voreingestellten Bildgrößen umgewandelt. (WordPress -Neue Bildgrößen hinzufügen)

Einfluss der Metadaten auf Vorschaubilder (Thumbnails) unterschiedlicher Größe

Größe

Q = 80%

Q = 80% ohne Metadaten

Full (Original)

999×666

150.448

97217

Large

580×386

100.421

47191

Medium

280×186

70.849

17619

Minibild 1:1

150×150

64.394

11164

Minibild 3:2

135×90

62.009

8779

Thumbnail

100×75

60.578

7528

 

Wie anhand der Tabelle zu erkennen ist, steigt der Einfluss der Metadaten bei kleinen Bildern extrem an. Es macht deshalb Sinn, zwecks Optimierung für das Web, überflüssigen Metadaten zu entfernen. EXIF, IPTC und XMP Daten benötigen Speicherplatz, sind aber für die Darstellung von Bildern im Web völlig unnötig und haben keinerlei Einfluss auf die Qualität der jeweiligen Bilder.

Entfernen der Metadaten

Die einfachste Lösung besteht darin, dass Web Bild bei der Erstellung per Fotobearbeitungssoftware direkt von den Metadaten zu befreien. Teilweise kann man dies in einem Arbeitsschritt erledigen. In einigen Fällen ist auch ein zusätzlicher Arbeitsgang notwendig.

Für bereits hochgeladene Bilder konnte ich keine Lösung finden! In diesen Fällen habe ich mir derart geholfen, indem ich per FTP die Bildverzeichnisse heruntergeladen habe und dann in einem Schritt von allen Bildern die Metadaten entfernt habe. Danach alles wieder per FTP hochgeladen.

Ideallösung der Metadatenbereinigung gesucht

Grundsätzliche möchte ich die Metadaten nicht von meinem Original Web Bild (Full Format) entfernen, da ich die Metadaten z.B. zur Übernahme von Bildbeschreibung, Geodaten usw. nutze. Dieses Bild und seine Informationen möchte ich unverändert im Web speichern.

Bei allen Vorschaubildern welche zusätzlich gespeichert werden sollten jedoch die Metadaten entfernt werden. Das Plugin Optimus könnte eine Lösung sein! Das Plugin von Sergej Müller komprimiert PNG- und JPG-Dateien automatisch im Hintergrund wenn sie in die WordPress-Mediathek hochgeladen werden. Die Gratisversion komprimiert jedoch nur JPGs bis 25KB und kann keine Metadaten entfernen!

Nur in der Vollversion für 14,99€ pro Jahr können die Metadaten entfernt werden, leider aber von allen Bilder, d.h. auch von dem Original Web Bild.

 

3 Gedanken zu „Bildkomprimierung durch Entfernen von Metadaten“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*